Archivio
09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Vademecuum
10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Le nostre news

DER SÜDTIROLER RADSPORT FEIERT SEINE JUNIOREN DOWNHILL WELTMEISTERIN ALESSIA MISSIAGGIA

24.04.2017

DER SÜDTIROLER RADSPORT FEIERT SEINE JUNIOREN DOWNHILL WELTMEISTERIN ALESSIA MISSIAGGIA

BOZEN - Der Südtiroler Radsport feiert im Haus des Sports die Junioren Weltmeisterin im Downhill Alessia Missiaggia. Im vergangenen Herbst am 11.September 2016 gewann die junge Boznerin in Val di Sole den Weltmeistertitel im Downhill in der Kategorie Junioren. Die Boznerin hatte in den Qualifikationsläufen sehr gute Zeiten, jedoch behinderte ein Sturz eine Spitzenplatzierung. Am Renntag jedoch konnte Alessia auf dem sehr anspruchsvollen Kurs, er gilt als der härteste im gesamten Weltcup, ihre Klasse ausspielen, alle Konkurrentinnen hinter sich lassen und sich zur Weltmeisterin krönen. Nach dem Wettkampf war jedoch keine Zeit zum Feiern, denn die frisch gebackene Weltmeisterin musste gleich nach München, denn es ging zu einem Studien-Auslandsaufenthalt nach Kanada. Dort studiert und trainiert sie nun seit September, ein kanadischer Trainer bereitet sie nun auf die anstehende Saison vor. In der Saison 2017 wird sie für das Bozner Team Zanolini Bike Professional an den Start gehen. Gerry Zanolini ist sichtlich geehrt von dem Neuzugang und wird, so versicherte er, die junge Ausnahmeathletin so gut als möglich begleiten und unterstützen. Da Alessia dieses Jahr ihre zweite Saison in der Kategorie Junioren bestreitet, kann sie bis zur Weltmeisterschaft das Regenbogentrikot bei allen Wettkämpfen tragen. Bei der Feier in Bozen waren neben dem Präsidenten des Südtiroler Radsports Nino Lazzarotto und Vizepräsident Paolo Appoloni, sowie Renato Riedmüller anwesend. Auch die ehemaligen Wegbegleiterinnen, die Athletinnen des GS Mendelspeck mit der Medaillengewinnern Alessia Vigilia bei der Junioren Weltmeisterschaft, feierten ihre Ex-Teamkollegin.


Pinocchio in bici
I nostri partner