Archivio
09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Vademecuum
10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Le nostre news

Beeindruckend: Gehörlosensportlerin Renate Telser

19.05.2014

Beeindruckend: Gehörlosensportlerin Renate Telser

Es war mir eine besondere Freude“, sagte Südtirols Sportlandesrätin Martha Stocker. Und die Freude stand ihr ins Gesicht geschrieben, als sie Renate Telser in den Arm nahm. In die gleiche Kerbe schlug der Präsident des Verbandes der Südtiroler Sportvereine (VSS) Günther Andergassen. Die Gehörlosensportlerin vom Südtiroler Colnago-Team um Eva Lechner ist eine beeindruckende Person und das nicht nur aufgrund ihres Handicaps, ganz im Gegenteil.

Olympia, WM und EM
Das beeindruckende an Renate Telser (Anm.d.Red.: Schwester von Lechner-Entdecker Edmund), Jahrgang 1976 und wohnhaft in Prad am Stilfserjoch sind ihre Erfolge. Seit dem Jahre 1993 ist die Südtirolerin aus dem oberen Vinschgau sportlich aktiv. Und das auf höchstem Niveau. Als sie mit 17 Jahren nach zahlreichen medizinischen Checks zunächst mit dem Langlaufen und dann als Radsportlern beginnen konnte, ahnten die wenigsten, welch großes Talent und was für ein Ehrgeiz in Renate stecken. Die Anzahl der Medaillen spricht eine klare Sprache: 45 Medaillen bei Italienmeisterschaften auf dem Rad und 25 insgesamt im Wintersport. Dreimal nahm Renate Telser in ihrer Kategorie bei der Winterolympiade im Langlauf teil und einmal bei den „Deaflympics“ auf dem Mountainbike sowie auf der Straße. Dazu kommen jeweils zwei Europameisterschaften im Langlauf und zwei Teilnahmen bei den „World Deaf Championships“ mit dem Mountainbike und dem Rennrad.

Radsportlerin der Extraklasse
Renate Telser startete im Jahre 2006 in San Francisco als erste Frau überhaupt bei Mountainbike-Weltmeisterschaften für Gehörlose. Fünf Jahre später gewann sie in Mont Tremblant (Kanada) WM-Gold im Einzelzeitfahren und Silber im Straßenrennen. Zwei Jahre später folgten gleich vier Medaillen bei Olympia in Sofia (Bulgarien), Silber im Einzelzeitfahren zum Auftakt sowie Gold auf der Straße und auf dem Mountainbike. Die Erfolgsliste ist lang und Renate Telser immer noch voll motiviert. Die beiden Auftaktrennen des Deaf-MTB-Italiencup 2014 hat Renate schon gewonnen und ist zur Teilnahme an der EM 2014 vom 22-29. Juni im Tiroler Kirchberg (Heimat von Lisi Osl, Österreichs bester Mountainbikerin, Anm.d.Red.) eingeladen. Auch deshalb ist sie mit Freude der Einladung zur VSS-Mitgliederversammlung am 16. Mai 2014 unter dem Jahresmotto „Fair Play“ nach Bozen gefolgt und hat dem Präsidenten voller Stolz ein Ehrenplakat mit persönlicher Widmung überreicht.

Redaktion: Dr. Josef Bernhart/EURAC
Bilder (M.L.Weiß): Renate Telser trifft Südtirols Sportlandesrätin Martha Stocker und VSS-Präsident Günther Andergassen

Siehe auch exklusiv auf VeloTOTAL:

www.rennrad.velototal.de/no_cache/home-rennrad/detailansicht-home/artikel/deaflympic-2013-in-sofia-gold-und-silber-fuer-renate-telser.html
www.rennrad.velototal.de/no_cache/home-rennrad/detailansicht-home/artikel/deaflympic-2013-in-sofia-gold-und-silber-fuer-renate-telser.html

Pinocchio in bici
I nostri partner