Archivio
09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Vademecuum
10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Le nostre news

Eva Lechner mit Colnago-Team-Südtirol bei den MTB-Europameisterschaften 2013 in Bern

19.06.2013

Eva Lechner mit Colnago-Team-Südtirol bei den MTB-Europameisterschaften 2013 in Bern

19.06.2013 | Am morgigen Donnerstag, 20. Juni 2013 um 19 Uhr ist es soweit. Die amtierende Europameisterin in der MTB-Staffel Eva Lechner verteidigt ihre Goldmedaillie. Die Goldmedaille, die das italienische Nationalteam vor einem Jahr in Moskau gewonnen hat.
Eva Lechner vom Colnago-Pro-Cycling-Team ist schon vor Ort, genauso wie ihre beiden Teamkolleginnen Andrea Waldis und Nathalie Schneitter aus der Schweiz. Letztere genießen Heimvorteil, wird doch die EM 2013 in Bern ausgetragen. „Mit einer gewissen Enttäuschung bin ich von Val di Sole angereist, aber auch mit der Hoffnung, dass ich vorne dabei sein kann, wenn alles gut läuft“, ist Eva Lechner überzeugt. Eben dieses Weltcuprennen am vergangenen Wochenende in Val di Sole (die überlieferte deutsche Bezeichnung ist „Sulzberg“) im Trentino war es, das durch Sturz und Platten den großen Erfolg verhinderte. Denn das Heimrennen der Südtirolerin aus Eppan/Nähe Kalterer See sollte so etwas wie die Wiedergutmachung sein nach Nove Mesto in Tschechien, wo ebenfalls ein technischer Defekt passierte. Dabei war Eva Lechner nach dem Auftaktsieg im Weltcuprennen von Altstadt als ganz große Favoritin gestartet.
Das EM-Programm von Bern verspricht ein Rennfeuerwerk. Nach dem Team-Bewerb am Donnerstag werden am Freitag mit Beginn um 16:30 Uhr die Eliminator-Rennen am Bundesplatz ausgetragen. Die Eliterennen finden am Sonntag, 23. Juni statt. Start des Frauenrennens mit Eva Lechner ist um 11.00 Uhr in Gurten. Die Organisatoren haben sich für alle Besucherinnen und Einwohner ein spannendes Rahmenprogramm überlegt. So gibt es ein Konzert auf dem Bundesplatz und eine EM-Party. Der medialen Verbreitung dienen ein eigenes EM-TV im Internet. Zudem gibt es Hintergrundberichte und Expertengespräche. Eine Public Viewing-Zone neben der Strecke sorgt für zusätzliche Spannung.
Edmund Telser, seines Zeichens Colnago-Tam-Manager kennt die Schweizer MTB-Szene wie kaum ein Zweiter, hat er doch mit Andrea Waldis, der amtierenden Junioren-Weltmeisterin und mit der erfahrenen Nathalie Schneitter gleich zwei Schweizerinnen mit in seinem Team. Er ist überzeugt: „Die Schweiz ist ein Radsportland. Dort gibt es immer unglaublich viel Stimmung bei den Rennen. Das gilt auch für den Mountainbikesport. Erinnern wir uns an die Weltmeisterschaften 2011 in Champery, wo Eva Lechner ihren bislang größten Erfolg (Bronze im Einzelbewerb, Anm.d.Red.) einfuhr. Die Atmosphäre war gewaltig. Wir dürfen gespannt sein und freuen uns alle schon sehr auf Bern.“

Redaktion: Dr. Josef Bernhart

Fotos (EGO-Promotion): Eva Lechner

Pinocchio in bici
I nostri partner