Archivio
09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Vademecuum
10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Le nostre news

„Dschungel-Giro in Südtirol“

29.07.2011

„Dschungel-Giro in Südtirol“

29.07.2011 | „Das war eine absolut neue Erfahrung für mich, aber super cool“, sagt Eva Lechner. Soeben hat sie ihren Körper von Gurten und Seilen befreit. Die Erfahrung war Teil eines Teambuilding-Camps, das Manager Edmund Telser mit in die Vorbereitungen für die nächsten Renneinsätze aufgenommen hatte. Der Ort des Geschehens: Ladurns im Südtiroler Pflerschtal (Gossensass) und dessen Hochseilgarten. „Hier können Sie etwas Anderes wagen, gewohnte Pfade verlassen und ganz neue Blickwinkel kennenlernen!“ steht in der Informationsbroschüre zum „Abenteuerpark Ladurns“ zu lesen. Dass dies nicht nur bei eingefahrenen Bürojobs positiv wirkt, davon sind auch immer mehr Chefs internationaler Profiteams überzeugt.

Sinnvolle Einheit
Und Edmund Telser reiht sich hier in die Reihe der ganz Großen im Radsport ein. Bjarne Riis beispielsweise, Ex-Tour de France-Sieger und heute erfolgreicher Teammanager der Mannschaft SAXO-Bank mit Alberto Contador an der Spitze schwört schon lange auf derartige Teambuilding-Aktivitäten. „Für uns war es das erste Mal in dieser Form, aber wir haben gesehen, dass es sehr interessant und vor allem erkenntnisreich sein kann, so eine Einheit zu machen“, sagt Edmund Telser zufrieden. „Und ich habe gesehen, dass die Mädels ihre Aufgaben erfolgreich gelöst haben, viel besser als wir von der Managementgruppe.“ Eine dieser Aufgaben war es, mittels Seilen und Haken ein Bachbett unbeschadet zu überqueren. Eva Lechner und ihre Teamkolleginnen hatten dies bravourös geschafft. Zuvor waren sie schon alle durch den Hochseilgarten geklettert.

Team-Präsident Bolgiani dabei
Nicht nehmen lassen hatte es sich auch Teampräsident Erminio Bolgiani, das besondere Training zu begleiten. Er war eigens am Vorabend aus Mailand angereist. Mitgebracht hatte Erminio Bolgiani die neuen Meistertrikots in den Nationalfarben von Italien und der Schweiz für die frisch gebackenen Landesmeisterinnen Eva Lechner und Nathalie Schneitter. Sie werden ab sofort in allen internationalen Rennen mit Stolz ihre Landesfarben und den neuen Co-Sponsor „Farbe“ am Trikot tragen. Der deutsche Name „Farbe“ steht interessanterweise für ein italienisches Farbenunternehmen, das seine Produkte erfolgreich in alle Welt exportiert und von Erminio Bolgiani vertreten wird. Erminio Bolgiani ist zudem ein enger langjähriger Freund des Edelrennradproduzenten Ernesto Colnago und war schon in den 1960er Jahren im Rennradsport als Teamleiter engagiert. Unter anderem hatte Bolgiani später den großen deutschen Rennradprofi Gregor Braun, Olympiasieger auf der Bahn unter Vertrag und begleitete gemeinsam mit Wissenschaftlern aus Brescia seinen Stundenweltrekordversuch in Boliviens Hauptstadt La Paz. Gregor Braun konnte zwar auf einem Spezialrad von COLNAGO nicht den Stundenweltrekord, aber einen Weltrekord über 5 km einfahren.

Sponsor VAUDE engagiert
Die Idee zum besonderen Erlebnis kam von Teamsponsor VAUDE, genauer gesagt von VAUDE-Italienrepräsentant Günther Acherer. Er selbst ist ein begeisterter Kletterer und von der Sinnhaftigkeit voll überzeugt. „Genauso wie im Radsport zählen auch hier Gleichgewicht, Leistung und Fitness“, sagt Günther Acherer. VAUDE ist zudem Förderer des Abenteuerparks in Ladurns und unterstützt das COLNAGO-Team schon seit drei Jahren. „Wir lernen wechselseitig voneinander und das Profiteam führt uns zu interessanten Produktinnovationen“, sagt Günther Acherer. Außerdem vertritt VAUDE eine umfassende Nachhaltigkeitsphilosophie. „Wir wollen sozial engagiert, ökologisch nachhaltig und für den Nachwuchs arbeiten“, ergänzt Günther Acherer. Dazu passen unsere Partnerschaft mit der Südtiroler Sporthilfe, die Unterstützung der Alpenvereinsjugend und das Engagement für das Mountainbiketeam von COLNAGO, denn das Bike ist und bleibt ein ökologisches Fortbewegungsmittel für alle Bewegungsfreudigen in unserer herrlichen Natur und Landschaft.“
Das Familienunternehmen VAUDE mit Sitz am Bodensee gilt als Europas ökologischster Outdoor-Ausrüster und ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 nominiert.

Olympia ruft
Motiviert durch die besondere Erfahrung aus dem Teambuilding-Camp, wirkt auch die Anreise zu den nächsten Saisonhöhepunkten weniger beschwerlich. Die frisch gebackene Italienmeisterin Eva Lechner aus dem Südtiroler Eppan ist schon auf den Weg nach London, um dort am 31. Juli am Preolympic-Rennen der Cross Country-Elite teilzunehmen. Auf derselben Strecke werden im kommenden Jahr die begehrten Titel der Olympischen Spiele 2012 vergeben. Vom 4.-7. August folgen die Europameisterschaften in Dohnany in der Slowakei. „Besonders freue ich mich aber auf die Weltmeisterschaften in Champery in der Schweiz Anfang September, denn dort konnten Nathalie und ich vergangenes Jahr einen grandiosen Doppelsieg feiern und die Strecke liegt mir sehr“, macht Eva Lechner allen Fans und Sponsoren Hoffnung auf einen erfolgreichen Saisonabschluss 2011.

Text und Fotos: Josef Bernhart

Pinocchio in bici
I nostri partner